• 4 oder weniger Blütenblätter | 5 Blütenblätter | gelbe & orange blüten | Wiesenblumen & Wildstauden |

Portulaca oleracea

Portulak

Portulaca oleracea

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Portulak, Gemüse-Portulak, Sommer-Portulak
  2. Botanischer Name: Portulaca oleracea
  3. Familie: Portulakgewächse (Portulacaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Portulaca oleracea ist fast weltweit verbreitet, seine Herkunft ist nicht bekannt
  5. Lebensräume: Gärten, Wegränder, Pflasterritzen, Äcker, Bahndämme, Kiesgruben
  6. Winterhärtezone (USDA): Zone 7 (-12 °C), Portulak wächst bei uns nur einjährig, alle Pflanzenteile erfrieren in der ersten Frostnacht eines Jahres. Die Samen überleben unsere Winter, keimen im Folgejahr aber spät, erst ab Mitte Mai oder Anfang Juni.
  7. Blütezeit: Juli bis September, die Blüten sind nur vormittags geöffnet (bis ca. 13.00 Uhr) und auch nur wenn die Sonne scheint
  8. Wuchsform/Höhe: Krautige Pflanze, die kriechend oder aufrecht wachsenden Triebe werden zwischen 20 bis 40 Zentimeter lang
  9. Lebensform: Einjährige Art
  10. Giftpflanze: Nein, Portulak ist essbar und kann als Küchengewürz verwendet werden, roh oder gegart. Junge Blätter schmecken würzig, mit zunehmendem Alter werden sie bitter, aber nicht ungenießbar.

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulak

Portulaca oleracea

Portula caoleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Portulaca oleracea

Verwandte Pflanzen: