Kategorien
Bäume & Sträucher | Zimmerpflanzen |

Ficus petiolaris

Steinfeige

Ficus petiolaris

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Steinfeige
  2. Botanischer Name: Ficus petiolaris
  3. Familie: Maulbeergewächse (Moraceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Nordamerika (Mexiko)
  5. Winterhärtezone (USDA): Zone 12 (10 °C)
  6. Wuchsform/Höhe: Baum oder Strauch der wild wachsend bis zu 10 Meter hoch werden kann. Die Steinfeige bleibt im Topf oder Kübel aber kleiner.
  7. Lebensform: Mehrjährige Art
  8. Giftpflanze: Nein

Ficus petiolaris

Ficus petiolaris

Ficus petiolaris

Pflegetipps

Licht: Junge Pflanzen vertragen halbschattige bis teilsonnige Standorte mit Morgensonne, Abendsonne und Wintersonne. Ältere Exemplare kommen auch mit der heißen Sommersonne zurecht.

Erde: Standardmischungen für Kakteen und Sukkulenten, Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen, Palmen, Kräuter oder Gemüse.

Wasser: Die Erde darf antrocknen, austrocknen oder für längere Zeit unter Wasser stehen sollte sie nicht.

Düngen: Kann von April bis September gelegentlich Flüssigdünger erhalten. Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss nicht gedüngt werden.

Temperatur: Die Steinfeige kann ganzjährig warm stehen, das Überwintern bei 10 bis 15 °C ist ebenfalls möglich.

Ficus petiolaris