Kategorien
Zimmerpflanzen |

Philodendron „Birkin“

Baumfreund

Die Blätter von Philodendron „Birkin“ können bis zu 20 Zentimeter lang werden. Bei jungen Exemplaren sind sie rein grün, erst mit zunehmendem Alter erscheinen die weiß gestreift.

Philodendron Birkin

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Baumfreund
  2. Botanischer Name: Philodendron „Birkin“
  3. Familie: Aronstabgewächse (Araceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Philodendron „Birkin“ kommt nicht natürlich vor, sondern ist durch Züchtung entstanden. Die Arten der Gattung Philodendron sind in Mittel- und Südamerika heimisch.
  5. Winterhärtezone (USDA): Zone 12 (10 °C)
  6. Wuchsform/Höhe: Krautige Pflanze, 80 bis 120 Zentimeter
  7. Lebensform: Mehrjährige Art
  8. Giftpflanze: Einige Philodendron-Arten sind leicht giftig.

Philodendron Birkin

Philodendron Birkin

Pflegetipps

Licht: Hell bis teilsonnig mit Morgensonne, Abendsonne und Wintersonne. Philodendron „Birkin“ verträgt auch Halbschatten, kann dort aber vergrünen, was ihm nicht schadet.

Erde: Fertigsubstrate für Zimmerpflanzen, Kübelpflanzen, Palmen, Kräuter oder Gemüse.

Wasser: Die Erde darf antrocknen, austrocknen sollte sie nicht.

Düngen: Kann von April bis September gelegentlich Flüssigdünger erhalten. Im ersten Jahr nach dem Kauf oder Umtopfen muss nicht gedüngt werden.

Temperatur: Ideal sind ganzjährig warme Standorte, das temperierte Überwintern bei 15 bis 20 °C ist aber möglich.

Philodendron Birkin