Aegopodium podagraria

Giersch

Giersch (Aegopodium podagraria) verbreitet sich durch meterlange Ausläufer, seine weißen Blütenstände zeigt er von Juni bis August.

Aegopodium podagraria

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Giersch, Geißfuß
  2. Botanischer Name: Aegopodium podagraria
  3. Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Asien, Europa
  5. Lebensräume: Wegränder, Böschungen, Dämme, Gärten, Parks, Gebüschsäume
  6. Winterhärtezone (USDA): Zone 5 (-23°C)
  7. Blütezeit: Juni bis August
  8. Wuchsform/Höhe: Krautige Pflanze, 30 bis 100 Zentimeter
  9. Lebensform: Mehrjährige Art
  10. Giftpflanze: Giersch ist essbar. Die Blätter können wie Spinat zubereitet werden, die jungen Rhizome ähneln im Geschmack Karotten.
Streifenwanze auf Giersch
Wo Giersch wächst, ist häufig auch die Streifenwanze (Graphosoma italicum) zu sehen. Sie saugt gerne an den unreifen Samen.

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Giersch

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Aegopodium podagraria

Kategorien: Weiße Blüten | Wiesenblumen & Wildstauden |