Zier-Kürbis

Cucurbita pepo var. ovifera

Bei den Zier-Kürbissen handelt es sich um Sorten des Garten-Kürbis (Cucurbita pepo). Sie sind zumeist nicht essbar, da sie Cucurbitacine enthalten, die zu schweren Vergiftungen führen können.

Cucurbitacine werden durch das Kochen nicht zerstört. Sie lassen sich am Geschmack erkennen. Wenn ein Kürbis sehr bitter schmeckt, sollte er besser nicht gegessen werden.

Zierkürbis

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Zier-Kürbis, Zierkürbis
  2. Botanischer Name: Cucurbita pepo var. ovifera
  3. Familie: Kürbisgewächse (Cucurbitaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Die Wildform soll aus den USA und Mexiko stammen (Quelle).
  5. Essbar: Nein, da sie Cucurbitacine enthalten sind sie giftig.
  6. Lagern: Zier-Kürbisse müssen nicht gekühlt gelagert werden, sie bleiben auch in der warmen Wohnung viele Wochen ansehbar.
  7. Saison: September bis November

Zier-Kürbis

Kategorien: Früchte, Obst & Gemüse |