Marrubium vulgare

Gewöhnlicher Andorn

Der Gewöhnliche Andorn wächst mehrjährig, kann bis zu 60 Zentimeter hoch werden und blüht von Juni bis August. Er stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und ist in Deutschland und weiteren mittel- oder nordeuropäischen Ländern vereinzelt auch verwildert wachsend anzutreffen.

In der Naturheilkunde kommt er bei Erkältungen und Magen-Darmbeschwerden zum Einsatz (Quelle). Er ist in Form von Tropfen oder als Pflanzsaft zu erhalten.

Marrubium vulgare gedeiht gut an sonnigen und warmen Standorten. Wenn er angewachsen ist, kommt er mit kurzen Trockenperioden zurecht.

Marrubium vulgare

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Gewöhnlicher Andorn, Gemeiner Andorn, Weißer Andorn, Helfkraut, Weißer Dorant, Mariennessel, Berghopfen
  2. Botanischer Name: Marrubium vulgare
  3. Familie: Lippenblütler (Lamiaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Asien, Europa, Mittelmeerraum (Quelle).
  5. Winterhärtezone (USDA): Zone 5 (-23 °C)
  6. Blütezeit: Juni bis August
  7. Wuchsform/Höhe: Krautige Pflanze, 20 bis 60 Zentimeter
  8. Lebensform: Mehrjährige Art
  9. Giftpflanze: Nein, der Gewöhnliche Andorn wird als Heilpflanze verwendet.

Marrubium vulgare

Marrubium vulgare

Marrubium vulgare

Marrubium vulgare

Kategorien: Zygomorphe Blüten | Gartenblumen | Kräuter | Weiße Blüten | Wiesenblumen & Wildstauden |