Kategorien
Beeren | Früchte, Obst & Gemüse |

Vitis vinifera ssp. vinifera cv.

Weintraube

Vitis vinifera ssp vinifera 1

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Weintraube, Edle Weinrebe, Echte Weinrebe, Tafeltraube
  2. Botanischer Name: Vitis vinifera ssp. vinifera cv.
  3. Familie: Weinrebengewächse (Vitaceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Die Wildform ist in Asien, Europa, Nordafrika heimisch
  5. Winterhärtezone (USDA): Zone 5 (-23 °C)
  6. Blütezeit: April bis Juni
  7. Wuchsform/Höhe: Strauch mit kletternd wachsenden Ästen, die mehrere Meter lang werden können.
  8. Lebensform: Mehrjährige Art
  9. Giftpflanze: Nein, nicht nur die Früchte sind essbar, sondern auch die Blätter.

Vitis vinifera ssp vinifera 2

Lebensraum Weinrebe

Die Rebstöcke in meinem Garten produzieren mehr Früchte als ich verbrauchen kann. Die Trauben dürfen an den Stöcken verbleiben und bieten bis zum Winter vielen Insekten Nahrung. Dazu zählen nicht nur Honigbienen, Wildbienen, Wespen und Hornissen. Auch Schmetterlingen und Rosenkäfern scheint der süße Traubensaft zu schmecken.

Hornisse frisst Weintraube
Hornisse frisst überreife Weintrauben.

Hornisse auf Weintrauben