Sonchus asper

Raue Gänsedistel

Die Raue Gänsedistel (Sonchus asper) wird zumeist zwischen 30 und 80 Zentimeter hoch. Ihre dichten gelben Blüten zeigt sie von Juni bis November.

Sonchus asper

Steckbrief
  1. Trivialname(n): Raue Gänsedistel, Dornige Gänsedistel
  2. Botanischer Name: Sonchus asper
  3. Familie: Korbblütler (Asteraceae)
  4. Herkunft/Verbreitung: Afrika, Asien, Europa
  5. Lebensräume: Wiesen, Dämme, Böschungen, Ufer, Parks, Gärten, Wegränder
  6. Winterhärtezone (USDA): Zone 5 (-23 °C)
  7. Blütezeit: Juni bis November
  8. Wuchsform/Höhe: Krautige Pflanze, 30 bis 80 Zentimeter
  9. Lebensform: Einjährige Art
  10. Giftpflanze: Nein

Sonchus asper

Merkmale & Eigenschaften

Die Raue Gänsedistel wächst einjährig, kann aber zwei Generationen pro Jahr hervorbringen, sodass im Sommer keimende Pflanzen überwintern müssen und erst im nächsten Frühjahr blühen.

Die Hauptblütezeit dauert von Juni bis Oktober. Einzelne blühende Disteln können aber schon im Mai und bis in den frühen Dezember zu sehen sein.

Von der Kohldistel, mit der sie gemeinsam wachsend zu finden sein kann, lässt sie sich durch ihre dickeren und stärker bedornten Blätter unterscheiden.

Die Verbreitung der an kleinen Schirmchen hängenden Samen erfolgt durch den Wind.

Herkunft & Lebensräume

Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet reicht in Afrika bis nach Madgaskar und in Asien bis nach Indien. Es umfasst die meisten europäischen Länder. Als eingeschleppte Art soll sie auch in Australien, Neuseeland, Nordamerika und Südamerika anzutreffen sein (Quelle).

Sonchus asper besiedelt Weiden, Wiesen, Dämme, Böschungen und Ufer. Im urbanen Raum ist sie an Wegrändern, in Parks, Gärten oder auf Schuttplätzen zu finden.

Am besten gedeiht sie in sonnigen Lagen mit gleichmäßig feuchtem, humosem bis sandig-lehmigem Boden.

Bestäuber

Die Bestäubung erfolgt durch Honigbienen, Hummeln und andere Wildbienen. Vereinzelt sind auch Rapsglanzkäfer in ihren Blüten zu sehen.

Verwendung

Die Raue Gänsedistel ist essbar, wegen ihrer dornigen Blätter macht weder die Ernte noch die Verarbeitung Appetit. Für die Verwendung in der Küche ist die Kohldistel besser geeignet.

In der Naturmedizin schein Sonchus asper aktuell nicht mehr von Bedeutung zu sein. Ihr und einigen verwandten Disteln werden heilende Wirkungen bei Fieber, Hautentzündungen und Magenproblemen zugeschrieben.

Sonchus asper

Sonchus asper

Sonchus asper

Sonchus asper

Sonchus asper

Kategorien: 7 oder mehr Blütenblätter | Gelbe & orange Blüten | Wiesenblumen & Wildstauden |